Gitarrentage 2014

Mörglbl
Panzerballett

Samstag, 16. Mai 2015, 20 Uhr
Manufaktur, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf

Mörglbl und Panzerballett heizen dem Publikum mit kraftvollen Metal-Riffs, gepaart mit Jazzharmonien, einer gewaltigen Portion Groove und 'verkrassten' Covern aus jeglichen Richtungen ein.

Mörglbl
Mörglbl’s Live-Performances sind verrückt. Die Band mischt kraftvolle Metal-Riffs mit subtilen Jazzharmonien, einer Portion Groove und ihrem Markenzeichen, dem besonderen Humor. Die Musik ist eine Mischung aus Primus, Steve Vai und Allan Holdsworth mit der Würze von Frank Zappa.

Geleitet von dem außergewöhnlichen Gitarristen Christophe Godin und dem überragenden Ivan Rougny am Bass, erlangte Mörglbl internationales Ansehen mit ihren ersten beiden Alben in den Jahren 1997 und 1998. Nach einer Pause fanden Mörglbl 2006 wieder zusammen und wurden besonders in den USA mit der Veröffentlichung von Grötesk sehr bekannt. 2008 trat Aurélien Ouzoulias der Band bei. 2009 veröffentlichte die Band Jäzz for the Deaf. 2012 stellte die Band ihr neues Album Brütal Römance in Deutschland vor. Das sechste Album der Band wird bei den Schorndorfer Gitarrentagen 2015 präsentiert.

Panzerballett

Das deutsch-österreichische Kult-Quintett um den Jazz-Metal-Gitarristen, -Komponisten und -Arrangeur Jan Zehrfeld feierte letztes Jahr zehnjähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sich bereits weltweit eine beachtliche Schar an "abgekrassten" Gönnern  gebildet. Die mit entsprechender Übung durchaus tanzbaren Eigenkompositionen und Covers ("Verkrassungen") bekannter Stücke sind zu einem unverwechselbaren Markenzeichen der Band geworden. Die Musik ist virtuos, humorvoll, mathematisch konstruiert, organisch rekonstruiert, ein Wechselbad aus wuchtiger kompositorischer Präzisionsarbeit und luftiger improvisatorischer Freiheit, von fünf studierten Musikern mit atemberaubender Präzision und Spielfreude vorgetragen, ganz nach dem Zehrfeld-Motto "Headbangen mit Köpfchen".

Das Fazit: Über eine Dekade des Wilderns durch verschiedenste Musikszenen stampfte unter dem Motto "Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?" eine neue Nische in die Musikwelt, sich stemmend gegen Mainstream, Klischees und angepasste Mittelmäßigkeit.

Besetzung:
Jan Zehrfeld [g, comp./arr.]
Josef Doblhofer [g]
Alexander von Hagke [sax]
Heiko Jung [b]
Sebastian Lanser [dr]


Tickets:

Vorverkauf: 22,– Euro, erm. 18,– Euro
AK: 25,- Euro, erm. 21,– Euro
Teilnehmer: 10,- Euro
Alle Preise inkl. VVK-Gebühren.

Ermäßigter Preis für Schüler, Studenten (bis 25 Jahre) und Schwerbehinderte. Für Erwerbslose und Inhaber des Schorndorfer Familienpasses 50 % Ermäßigung auf den jeweiligen Preis - nur an der Abendkasse!

Teilnehmer-Tickets ausschließlich beim Kulturforum Schorndorf. Sie können im Anmeldeformular bestellt werden.

Tickets an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen.
Zum Ticketshop in meiner Nähe

In Schorndorf:
MK Ticket, Kirchgasse 14, Tel: 07181/ 92 94 51
Bücherstube Seelow, Oberer Marktplatz 5, Tel: 07181/62 370

Zu den Online-Tickets


 

Kulturpost Musik

Der Newsletter mit
allen Musikveranstaltungen
des Kulturforums.