Workshops

Taner Akyol

Baglama (Saz)

Workshopbelegung: Noch Plätze frei.

Kursniveau: Fortgeschrittene
Workshopsprache: Deutsch
Teilnehmerbeitrag:
EUR 270,–
EUR 150,– für Jugendliche bis 18 Jahren

Zur Anmeldung

Taner Akyol, geboren 1977 in Bursa/Türkei, besuchte das Musikgymnasium in Bursa, das er mit Fachabitur und dem Hauptfach Geige erfolgreich abschloss. 1996 zog es den jungen Künstler nach Berlin, wo er neben Kompositionsunterricht bei Helmut Zapf sein erstes Solokonzert gab. Von 1997 bis 2003 studierte er Komposition bei Prof. Hanspeter Kyburz an der Hochschule für Musik Hanns-Eisler, gefolgt von einem Zusatzstudium als Meisterschüler bei Prof. Walter Zimmermann an der Universität der Künste, das er im Sommer 2006 erfolgreich abschloss.

Als Baglama-Solist und als Komponist wurde Taner Akyol mehrfach ausgezeichnet, er schrieb Auftragswerke für Festivals und für die Oper. Seine Bemühungen, die Baglama der europäischen Komponisten- und Hochschulszene nahe zu bringen, fanden 2002 durch die Berufung in die Jury von „Jugend musiziert“ erste Anerkennung. Seit 2004 leitet er das „ta Musikatelier“ in Berlin-Kreuzberg. Seit 2016 lehrt Taner Akyol als Dozent für Baglama an der Universität der Künste Berlin.

Beim Label enja records liegen mehrere CD-Veröffentlichungen von und mit Taner Akyol vor. Seine Musik ist ohne Zweifel der westeuropäischen Avantgarde verpflichtet, verleugnet dabei aber an keiner Stelle die kulturellen Wurzeln seines Schöpfers.

Der berühmte Komponist und Klaviervirtuose Fazil Say schreibt über Taner Akyol: „Ohne Zweifel ist Taner Akyol einer der herausragendsten Saz-Virtuosen der letzten Jahre. In erster Linie ist er jedoch Komponist. Ein Komponist, der der Volksmusik ein neues Gesicht schenkt, der lernt, arbeitet und sich müht, um Neues zu schaffen.“

Workshopinhalte

Kursniveau: Fortgeschrittene

Vorkenntnisse: Die Teilnehmer sollten nach Möglichkeit Noten lesen können und Erfahrungen im Saz-Spielen haben.

Mitzubringen sind: Baglama/Saz, Plektren und Schreibmaterial

Workshop-Sprache: Deutsch

Taner Akyol stellt im Workshop verschiedene regionale Spieltechniken vor. Er zeigt das Spielen mit und ohne Plektrum und erklärt die Notationsmöglichkeiten. Neben der Theorie ist viel Raum für praktische Übungen, die Taner anhand von Notenmaterial mit im Gepäck haben wird.

Es werden gemeinsam Stücke erarbeitet, natürlich auch im Hinblick auf das Abschlusskonzert. Je nach Kursniveau können virtuose Kompositionen von Taner Akyol gespielt und/oder auch Instrumentalstücke sowie Lieder aus der anatolischen Volksmusik. Nach Bedarf wird die Gruppe in den Übungsphasen geteilt.


 

Kulturpost Musik

Der Newsletter mit
allen Musikveranstaltungen
des Kulturforums.