UlrichUhlandWarnecke__Foto__1_von_ManfredPollert_.jpg
Acoustic Guitar Night 

Ulrich Uhland Warnecke solo

Mittwoch, 12. Mai 2021, 20 Uhr

Ulrich Uhland Warnecke

Was dabei herauskommt, wenn ein klassisch ausgebildeter Gitarrist mit elektrischer Vergangenheit seine alte Liebe zur Stahlsaite wiederentdeckt, kann man nur schwer beschreiben, sollte man aber gehört haben, Modern Acoustic Guitar vom Feinsten!

Ulrich Uhland Warnecke studierte Klassische Gitarre und Barocklaute in Stuttgart und Luzern. Gleich sein Debütalbum “Gitarre” (2002) mit einem Mix aus Eigenkompositionen und Transkriptionen von Werken der Barockzeit wird vom Fachmagazin GuitArt zur CD des Monats gewählt. Es folgen zwei weitere CDs mit Eigenkompositionen sowie zahlreiche Notenausgaben. Warneckes Kompositionen haben seither ihren Platz im Gitarrenrepertoire gefunden. So verwendete der legendäre argentinische Gitarrist Roberto Aussel Warneckes Hommage à Piazzolla als einzigen europäischen Beitrag zu seinem Soloalbum “Tangos y Milongas”.

Angeregt durch ein Konzert des Gitarristen und Komponisten Peter Finger entdeckt Warnecke seine alte Liebe zur Stahlsaite wieder und veröffentlicht schließlich das von Kollegen und Kritik hochgelobte Album SCHATTENSPIELE. Hierin verbindet er mit Leichtigkeit, Spielfreude und Erfahrung die verschiedensten Stile der Gitarrenmusik und verneigt sich nebenbei noch vor dem ein oder anderen Meister der Zunft.

Das schreiben Kollegen und Kritiker über diese Produktion:

Congratulations on “Schattenspiele” – an absolutely wonderful CD! I’ve finally had a few peaceful moments so i could listen to it properly – and i love it! Lyrical, melodic compositions beautifully played – great tone … it’s all there! Well done! (Ian Melrose)

“...his playing has left me breathless with its depth of emotion with his beautiful compositions and stunning playing. If you truly love guitar superbly played combined with fine compositions then do yourself a favour and check out this genius of the guitar.” (Gordon Giltrap, MBE)


Albumbesprechung Ulrich Uhland Warnecke: Schattenspiele
Rezi’s Fazit: Ulrich Uhland Warnecke legt mit Schattenspiele ein sehr gelungenes Instrumental Akustikgitarrenalbum vor. Das sind perfekt arrangierte und eingespielte Kompositionen, schwerpunktmäßig zwischen klassischem Fingerpicking und modernem Fingerstyle pendelnd. Warnecke verfügt über eine bemerkenswerte Technik, welche er aber in der Regel dem Song an sich unterordnet (sieht man einmal vom Technikfeuerwerk auf Mauersegler ab). Warnecke beweist zu jedem Zeitpunkt ein perfektes Gespür für Melodie und Raum, das ist einfach entspannte Gitarrenmusik für Genießer.
(Quelle: www.rezensator.de/warnecke_schattenspiele.htm)

https://warneckemusic.com

Back