Workshop

Leni Stern

World Music

Die Münchener Gitarristin Leni Stern war schon früh an Musik interessiert. Im Alter von sechs Jahren begann sie, Klavier zu spielen, und mit elf Gitarre. Mit 17 Jahren gründete sie eine eigene Schauspielgruppe und arbeitete später auch als Fernsehschauspielerin, unter anderem mit Hanns Dieter Hüsch in der ARD-Serie „Goldener Sonntag“.

1977 wandte sie sich stärker der Musik zu und ging in die USA, um am Berklee College of Music in Boston zu studieren. 1981 folgte der Umzug nach New York, wo sie als Gitarristin in verschiedenen Rock- und Jazz-Bands mit der größten Musikern der Jazzszene wie Paul Motian, Dennis Chambers, Bill Frisell u.a. spielte.

Alles änderte sich, als Leni 2005 zum ersten Mal zum Festival au Desert nach Timbuktu, Mali, eingeladen wurde. Dort lernte sie Bassekou Kouyaté kennen und hat sich in die Ngoni, die westafrikanische Gitarre, verliebt. Sie tauchte in die Traditionen dieses Instruments und später auch der N'Goni (afrikanisches Banjo) ein. Leni hat gelernt, wie die Musik dort weitergegeben wird, ohne notiert zu sein, hat die Sprachen gelernt und sich einen Platz als weiße Gitarristin in den männerdominierten Bands Afrikas erarbeitet. 

In den letzten 13 Jahren hat Leni am härtesten gearbeitet und einen eigenen Sound geschaffen. Was heute entsteht, ist ein neues Repertoire von überkreuzten Ideen und Ehrfurcht vor Jazz, Blues, Afrika und einer Volksmusik der heutigen Diaspora.

Die letzten Jahre haben dieser beeindruckenden Karriere eine wohlverdiente Anerkennung verliehen. 2013 war sie in einem Spielfilm über WBUR, Bostons NPR-Partner, zu sehen. Im Jahr 2015 war sie die Titelgeschichte für die Santa Fe New Mexican. 2016 war die Musikerin Headlinerin beim Africa Festival in Würzburg. Leni wurde in der Ausgabe zum 50-jährigen Jubiläum der Gitarristin (März 2017) als eine der sensationellsten Gitarristinnen aller Zeiten ausgezeichnet. Im Jahr 2018 wurde sie als offizielle Showcase-Darstellerin bei South By Southwest (SXSW) in Austin, TX ausgewählt.

www.lenistern.com

Infos

Workshopbelegung
  Noch Plätze frei


Kursniveau
Advanced beginner, intermediate & advanced


Teilnehmerbeitrag
EUR 295,–
(inklusive Festival-T-Shirt)


Ermäßigte Gebühr
EUR 175,–
(inklusive Festival-T-Shirt)
Infos siehe Anmeldeformular

Zur Anmeldung

Workshopinhalte

Kursniveau:
Advanced beginners, intermediate & advanced
Mitzubringen sind:
Shakers, kleine Percussioninstrumente, Gitarren und Verstärker
Workshop-Sprache:
Deutsch

Lenis Kurs dreht sich um die Rhythmen aus Westafrika, ihre Einflüsse im Jazz und in der lateinamerikanischen Musik. Es wird gelernt, mit ihnen zu spielen und zu komponieren.
Ob Anfänger oder Profi - alle können davon profitieren!

Leni Stern geht in dem Workshop auf folgende Themen ein:

  • Grundlegende Rhythmus-Patterns und Übungen
  • Mbalax
  • Lambar
  • Takamba
  • Bougarabou
  • Westafrikanische Gitarrentechniken
  • Westafrikanische Song-Formen