Diknu Schneeberger

Gypsy Jazz

Workshopbelegung: Noch Plätze frei.

Workshop-Sprache: Deutsch

Teilnehmerbeitrag: EUR 270,–
Ermäßigte Gebühr EUR 150,- (Infos im Anmeldeformular)

Zur Anmeldung

Diknu Schneeberger gab bereits 2016 einen Workshop zusammen mit Daniel Fischer. Wir freuen uns sehr, ihn wieder in Schorndorf begrüßen zu dürfen.

Diknu Schneeberger (g. 1990) aus Wien galt schon in jungen Jahren als Ausnahmetalent an der Gitarre. Aus einer sehr musikalischen Sinto-Familie stammend, erlernt er mit 14 Jahren das Gitarre spielen und begibt sich auf die Pfade seiner Idole Stochelo Rosenberg, Bireli Lagrene und natürlich Django Reinhardt. Seine Fortschritte sind so rasant, dass er bereits mit 16 Jahren als Hauptsolist das „Diknu Schneeberger Trio“ anführt. Im selben Jahr wird das erste Album „Rubina“ eingespielt, auf dem sich die gesamte Bandbreite von Gypsy Standards befindet (Swing, Bossa, Valse, Rumba).

Ausgezeichnet mit dem „Hans Koller“-Preis als Talent des Jahres spielt Diknu mit 17 auf den Leverkusener Jazztagen, gefolgt von Auftritten rund um den Globus, stets im Trio mit seinem Vater Joschi am Bass und seinem zweiten Gitarrenlehrer Martin Spitzer als Rhythmusgitarrist. Im Jahr 2010 spielt er im Rahmen der Tour zur CD „Spirit of Django“ im Münchner Prinzregententheater ein umjubeltes Konzert, die Süddeutsche Zeitung spricht vom „Jahrhunderttalent des Gypsy Jazz“.

In den folgenden Jahren verbreitert sich das Repertoire des jungen Gitarristen,  es entstehen Alben mit verschiedenen Gastmusikern („Friends“, 2013) sowie eine Live-CD im Quintett seines Vaters (2015).  In das 2018 erschienene Album "Feuerlicht"beweist der mittlerweile 28-Jähriger die Wandlung vom "Wunderkind" zum gereiften Musiker.

zur Workshop-Übersicht

Workshopinhalte

Kursniveau:
Fortgeschrittene, keine Gypsy Jazz Erfahrung nötig

Mitzubringen sind:
Akustikgitarre, wer mag: Schreibmaterial und Aufnahmegeräte

Workshop-Sprache: Deutsch

Herzlich willkommen. In diesem Workshop lernst du Gypsy Jazz. Nimm deine Gitarre mit und wir beschäftigen uns mit Rhythmus, Melodie, Improvisation und vielem mehr.

Das Wichtigste in der Musik ist, dass man sie gerne hört und sie spüren kann. Auch mit diesen Themen werden wir uns auseinander setzen.

Dieser besondere Stil, der gerade im Aufblühen ist, enthält verschiedene Rhythmen und Sounds. Wir werden auf diverse Klangfarben und Techniken eingehen.

Wir werden verschiedene Songs von mir lernen, da sie optimal für das Lernen dieser speziellen Grooves und Melodien geeignet sind.

Das wichtigste Material werde ich mitbringen. Es beinhaltet Akkordsymbole und Noten/ Tabulaturen. Doch Gypsy Jazz wurde stets ohne Noten und mit viel Herz weitergegeben und gespielt.

Bringe Interesse und Offenheit mit, mehr ist nicht erforderlich.

Diknu


 

Kulturpost Musik

Der Newsletter mit
allen Musikveranstaltungen
des Kulturforums.