Workshops

Gretchen Menn

Rockgitarre

Workshopbelegung: Noch Plätze frei.

Kursniveau: Für Fortgeschrittene
Workshopsprache: Englisch

Teilnehmerbeitrag: EUR 270,–
Ermäßigte Gebühr EUR 150,- (Infos im Anmeldeformular)

Zur Anmeldung

Gretchen Menn fand in der Welt des Instrumental-Rocks und darüber hinaus schnell große Beachtung. Sie studierte die Musik von Mozart, Beethoven, Steve Morse, Frank Zappa und Jimmy Page. (Mit Zepparella spielt sie die Musik von Led Zeppelin.) Laut Michael Molenda, Chefredakteur des Guitar Player Magazine, sucht sie „das Unbekannte, indem sie unterschiedliche Jazz-, Prog- und Weltmusik-Einflüsse zu einer leckeren, gitarristischen Spannung kombiniert.“

Gretchens Leidenschaft für die Gitarre kam in ihren frühen Teenagerjahren. Unter der Anleitung des klassischen Gitarristen Phillip de Fremery begann Gretchen ihren Weg auf dem Instrument. Ihr Vater, der bekannte Schriftsteller und ehemalige Chefredakteur des Guitar Player Magazine, Don Menn, zeigte ihr die Welt der großen Gitarristen.

Bereits während ihres Musikstudiums am Smith College startete Gretchen ein spezielles Studienprojekt zur Musik von Frank Zappa. Ihre Analysen von „The Sheik Yerbouti Tango“ und „The Girl in the Magnesium Dress“ zeigten ein Interesse an der Genre-Biegung, die sich später in ihren Instrumentals manifestieren würde.

Nach dem College dachte Gretchen über ihren Karriereweg nach und darüber, wie sie eine Situation vermeiden könnte: ihre Liebe zur Musik mit der Notwendigkeit zu belasten, Miete zu zahlen. Die Lösung? Sie ging direkt vom College zur Flugschule und zwei Jahre später flog sie Regionaljets für die Fluggesellschaften. Trotzdem war sie nie ohne Gitarre, und nach einem Jahr bei den Fluggesellschaften fand sie das Leben unvereinbar mit ihrem Fokus auf Musik. Sie gab also ihre Position im Jet auf und widmete sich ihren musikalischen Zielen.

Sie beteiligte sich an verschiedenen Projekten und suchte ständig nach neuen Herausforderungen. 2011 schrieb, produzierte und nahm sie ihr erstes Soloalbum "Hale Souls" auf. 2016 erschien das zweite Soloalbum "Abandon All Hope", ein Konzeptalbum basierend auf Dantes Inferno. Mit Zepparella tourte sie weiterhin international.

Workshopinhalte

Kursniveau:
Fortgeschrittene

Mitzubringen sind:
Gitarre und Übungsamp

Workshop-Sprache: Englisch

Der Workshop bietet eine solide Grundlage sowohl für theoretisches Wissen als auch für technisches Vokabular. Die Teilnehmer*innen erlernen Konzepte und Techniken, erkunden diese im musikalischen Kontext und integrieren sie in ihr eigenes kreatives Vokabular.

Wir werden einige der mentalen Aspekte von Music-How-to-Best-Practice besprechen, wie man musikalische und berufliche Ziele kreiert und erreicht, wie man sich um den Verstand kümmert und wie man seiner Kunst am besten dient.

Enthaltene Themen:

> Rhythm
> Scales (major, minor, modes)
> Triads (major, minor, augmented, diminished)
> Seventh chords
> Alternate picking exercises and arpeggios
> Volume swells technique
> Tapping technique
> Artificial harmonics technique

Led Zeppelin songs and Jimmy Page techniques - slide, bow

A lot of exercises and free play!


 

Kulturpost Musik

Der Newsletter mit
allen Musikveranstaltungen
des Kulturforums.