Workshop

Julia Hofer

8. - 10. Mai*

Basslines of the Greatest

Julia Hofer entwickelte sich nach ihrem Bachelor- und Masterstudium in Wien, Köln und Mannheim schnell zu einer gefragten Bassistin in der deutschen und österreichischen Szene. Im Ensemble der Vereinigten Bühnen Wien ist sie sowohl am Kontra- als auch am E-Bass tätig und unterrichtet an der Gustav Mahler Privatuniversität in Klagenfurt und am Jam Music Lab in Wien. Im Internet ist sie in zahlreichen Lesson- und Interview-Videos zu sehen, die sie hauptsächlich für den YouTube Kanal der Firma Thomann produziert. Auf Tour und im TV konnte man sie u.a. in der ARD Sportschau im Rahmen der EM 2021, im ORF im Rahmen von Starmania, mit den heavytones und den No Angels erleben.

* Am Freitag, 10. Mai endet der Workshop um 13 Uhr. Ansonsten gilt der allgemeine Zeitplan.

Infos

Workshopbelegung
  wenige Plätze vorhanden


Kursniveau
Intermediate


Teilnehmerbeitrag
EUR 165,–
(inklusive Festival-T-Shirt)


Ermäßigte Gebühr
EUR 95,–
(inklusive Festival-T-Shirt)

Zur Anmeldung

Workshopinhalte

Kursniveau:
Intermediate

Mitzubringen sind:

- E-Bass
- Kleiner Amp, gerne mit Kopfhöreranschluss und Kopfhörer
- Stimmgerät, Notenständer

Workshop-Sprache:
Deutsch

Julia Hofer über ihren Workshop:

In den letzten Jahren habe ich mich sehr intensiv mit den verschiedenen Spieltechniken einiger Basslegenden beschäftigt und versucht, zu analysieren warum diese Technik auch im musikalischen Kontext so wunderbar funktioniert.

Wir werden uns also intensiv mit den Techniken der linken und rechten Hand beschäftigen wie zum Beispiel, Dead Notes, Slap, Palm Mute, Flageoletts und anschließend dazu musikalische Beispiele hören, um eine Idee zu bekommen welche Anwendungen diese Techniken bekommen.

Ziel ist es, einen umfassenden Pool an Ausdrucksmöglichkeiten zu schaffen und dabei Impulse für die Weiterentwicklung und Verbesserung eigener Spieltechniken zu geben. Neben der Auseinandersetzung mit fortgeschrittenen Techniken legen ich auch großen Wert auf die
Grundlagen des Bassspielens.

Zwischendurch, um die rechte und linke Hand ein wenig zu entlasten, werden wir uns immer wieder dem Thema Timing, Rhythmus, Phrasierung und Tonlängen beschäftigen. Durch praxisnahe Übungen und Diskussionen werden wir herausarbeiten, wie diese fundamentalen Elemente in dein Übeprogramm integriert werden können, um eine solide Basis für dein Bassspiel zu schaffen.